Konzert III

Beschreibung


Die Konzert III ist ein 2 1/2-Wege-Lautsprecher, der Pegelreserven und Basstiefe eines Mehrwegesystems mit der Musikalität und Unmittelbarkeit eines sehr guten 2-Wege-Systems verbindet. Viele Neuentwicklungen, wie RNS (Resonance Nulling System), das Konzept der unendlichen virtuellen Schallwand oder der aufwändig entkoppelte Hochtöner, dienen nur einem Ziel: Langzeit-Hörgenuss in höchster Perfektion.

Die Grundidee zur Entwicklung der Konzert war, die Regelreserven und Bassenergie eines Mehrwegsystems mit der Musikalität und Unmittelbarkeit eines sehr guten 2-Wege-Systems zu verbinden. In der 4-jährigen Entwicklungsphase zum Urmodell haben wir viele Konzepte getestet und verworfen. Gelandet sind wir schließlich beim 2½-Wege-Lautsprecher, den man auch als 2-Wege-Lautsprecher mit einem perfekt integrierten Subwoofer beschreiben kann. Dieses Konzept ist zwar anspruchsvoll in der Abstimmung und aufwändig in der Fertigung, aber mit dem musikalischen Esprit gesegnet, den wir gesucht hatten. Auf dem Weg der Perfektionierung entstanden viele Neuentwicklungen, wie RNS (Resonance Nulling System), das Konzept der virtuellen, unendlichen Schallwand oder der aufwändig und unsichtbar vom Hauptgehäuse entkoppelte Hochtöner. Mit der aktuellen Konzert III sind wir mit neuen Tieftönern, völlig neu abgestimmten Frequenzweichen und einer bis ins Detail optimierten Bedämpfung dem Ideal einen großen Schritt näher gekommen. Dem Ideal, Langzeit-Hörgenuss in höchster Perfektion zu schaffen.

Standlautsprecher mit asymmetrisch versteiftem Sandwich-Gehäuse zur optimalen Unterdrückung von Gehäuseresonanzen. Profilierte, teils aus dem vollem gefräste Schallwand für Phasenausgleich und beste Abstrahlcharakteristik. Hochtöner und zugehörige Weiche sind mechanisch entkoppelt vom Hauptgehäuse untergebracht. Ein sternförmig gelochtes Vlies verhindert frühe Reflexionen von der Schallwand. Hinten wird das Hochtongehäuse von einem 10?mm dicken Aluminiumstern gehalten. Das RNS-System ordnet zwei identische Treiber gegenüber an, so dass nur Druckschwankungen ins Gehäuse eingeleitet werden. Weiterhin schafft der hintere Treiber durch seine Druckwelle eine virtuelle unendliche Schallwand für den vorderen Treiber, der damit optimale Arbeitsbedingungen erhält. Der hohe Aufwand setzt sich in den drei Frequenzweichen fort. Alle Bauteile, teils eigens für die Konzert III hergestellt, sind ohne Platinen handverdrahtet. Die Verkabelung erfolgt mit MusiCable LS8MKIICRC. Die ausgeklügelte Bedämpfung aus 26 formgestanzten Wollfilzplatten sorgt für optimale Bedämpfung und ermöglicht maximalen Wirkungsgrad im Bassbereich.

Galerie

Ausstattung

  • Passiv Single-, Bi-Wiring und Bi-Amping durch vier Anschlussklemmen möglich.
  • Serienmäßig bestückt mit für die Konzert III optimierten AntiSpike.
  • Eine Rückwandabdeckung ist optional lieferbar.
  • Die Konzert III ist in Klavierlack Weiß und Schwarz lieferbar.

Technische Daten

Prinzip: 2 1/2-Wege-Bassreflex
Anschlüsse: Single- und Bi-Wiring oder Bi-Amping
Frequenzgang: -3 dB bei 32 Hz und 20 kHz, bezogen auf 1 kHz
Wirkungsgrad: 89 dB (1 W/1 m)
Nennbelastbarkeit: 100 W
Impulsbelastbarkeit: Über 300 W, abhängig von der Standfestigkeit des Verstärkers
Nennimpedanz: 4 Ohm im Single-Amping, 8 Ohm für 2-Wege-System mit separatem Bassverstärker im Bi-Amping
Abmessungen (BxHxT): 270 x 1180 x 515 mm (inkl. AntiSpikes)
Gewicht: 67 kg (je Lautsprecher)

Presse

STEREO 03/10:

„In seiner letzten Ausbaustufe erreicht Audioplans Spitzenmodell einen hohen Reifegrad. Dieser Lautsprecher macht einfach Musik!“

STEREO 2/05:

“So klingt das in Echt, und wir wollen mehr davon! Es ist ein Lautsprecher, der himmelweit entfernt ist von modischem Geklingel. … ermöglicht er das günstigste ganz komplette Hörerlebnis, das ich kenne. Ein völlig faszinierender Lautsprecher, der größte Energien und leiseste Klänge zum Leben erweckt. Audiophile Anforderungen wie Farbentreue, genaue Raumzeichnung und Körperhaftigkeit erfüllt er vorbildlich.”

Ganzer Artikel (PDF) >>

Testberichte