SIC 9 A

Beschreibung


Das SIC9A ist der „direkte“ Nachfolger des bekannten Super AF MkIII CRC, aber was für einer! So steif das Super AF war, so flexibel ist das SIC9A: die neue CRC-Technik mit aufeinander gleitenden Kabelschichten wird größtenteils in Handarbeit hergestellt. Nur so lässt sich der mechanische Zug der einzelnen Filamente und Schichten soweit reduzieren, dass Biegeradien unter 10cm problemlos und ohne Krafteinwirkung möglich werden.
In Verbindung mit der Optimierung der anderen Kabelparameter ergibt sich ein höchst aufgelöstes, aber stets integriertes und niemals analytisches Klangbild. Die Darstellung feinster Details, dynamischer Schattierungen und des Aufnahmeraums gelingen völlig selbstverständlich. Dieses Niveau ist auch in den Frequenzextremen, dem tiefsten Bass und den höchsten Höhen, unverändert vorhanden. Da das Kabel durch die hochreinen Leiter, die aufwändige Abschirmung und die CRC-Technik frei von Artefakten ist, werden die zeitlichen Zusammenhänge in der Musik – Fluss, Timing und Groove- natürlich und zwingend wiedergegeben.

Kapazität: 184 pF/m
Induktivität: 0,18 µH/m
Schleifwiderstand: 0,048 Ohm/m
Außen-Ø: 13 mm
Anwendungen: Phonokabel, Hochpegelkabel, Vor-/Endstufen- und Digitalverbindungen
Konfektionierung: symmetrisch und asymmetrisch
Anschlüsse: Ultimate: WBT Nextgen Ag* 0152, Sym: Neutrik XLR; andere auf Anfrage

(*Cu = Massiv-Kupfer, *Ag = Massiv-Silber)

Testberichte