Tsakiridis Achilles

Beschreibung

Single Ended Class A Trioden-Endstufe

Die Achilles Monoblöcke verstärken mit der legendären 300B Triode und liefern 8 Watt Ausgangsleistung. Die Schaltung ist frei verdrahtet aufgebaut und hat keine Gegenkopplung. Die Röhren sind paarweise selektiert. Der aufwändig mehrfach geschachtelte Übertrager sorgt für hohe Bandbreite der Single-Ended-Schaltung. Hervorzuheben ist die Möglichkeit, die Endstufe zum Betrieb mit der 2A3 Triode einfach umschalten zu können. Ein eingebautes Milliampere-Messgerät zeigt den Ruhestrom durch die Endröhre an, WBT Nextgen Polklemmen dienen dem Lautsprecheranschluss.

Galerie

Technische Daten

Röhren: 2x 300B (alternativ 2x 2A3), 2x 6SL7, 2x 6L6
Eingangsempfindlichkeit: 800 mV
Sinusleistung: 8 W rein Class A/Kanal
Eingangsimpedanz: 100 kOhm
Bandbreite: 14 Hz – 48 kHz (bei 8 W, -3 dB)
Ausgangsimpedanz: 6 Ohm
Stromversorgung: 230 V AC
Leistungsaufnahme: 55 W/Kanal
Abmessungen (BxHxT): 17 x 24 x 41 cm (2 Chassis – Tiefe inkl. Anschlüsse und Knöpfe)
Gewicht: 10 kg/Monoblock

Printversion

Tsakiridis Nepheli

Beschreibung

Single Ended Class A Trioden-Endstufe

Die Nepheli Monoblöcke verstärken mit der sehr leistungsstarken 6C33 Triode und liefern 15 Watt Ausgangsleistung. Viel für einen SET-Verstärker und genug, um auch direktstrahlende Lautsprecher antreiben zu können. Die klassisch frei verdrahtet aufgebaute Schaltung verzichtet auf Gegenkopplung.

Der Arbeitspunkt der Endröhre wird für beste Stabilität mit Hilfe einer geregelten Stromversorgung eingestellt. Ebenfalls geregelt ist die Anodenstromversorgung der Treiberstufe, die damit völlig unabhängig von Netzspannung und Signalstrom arbeitet.


Tsakiridis Orpheus

Beschreibung

Single Ended Class A Trioden-Endstufe

Die beeindruckende 211-Triode stellt das Herzstück der Orpheus-Monoblöcke dar. Kenner schätzen diese direkt geheizte Triode für ihre fast schon magischen Qualitäten im Mittelton. Gleichzeitig wird die für SET-Verstärker sehr hohe Ausgangsleistung von 20 Watt erreicht. Um ihre Qualitäten zu zeigen, benötigt die 211 hohe Betriebsspannungen, aufwändige Netzteile, eine ausgeklügelte Treiberschaltung und einen sehr guten Übertrager.