Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Jadis Hestia

Der Jadis Hestia folgt in seiner Konstruktion der Devise von Jadis, ein Gerät einerseits möglichst einfach zu konzipieren und andererseits alle Anforderungen mit höchster Konsequenz umzusetzen. Der schwere Granitsockel ist extrem verwindungssteif und unempfindlich für Schwingungen. Die einstellbaren Füße sind elastisch-federnd aufgebaut und stellen eine tiefe und stark gedämpfte Resonanzfrequenz von rund 2Hz sicher. Damit ist das Laufwerk optimal gegen Trittschall und Schwingungen der Stellfläche isoliert. Der Teller hat Übergröße und hat so ein besonders hohes Trägheitsmoment. Tellerresonanzen und die Energie des Abtastvorgangs werden wirkungsvoll von einer Plattenmatte aus einem festen Schaummaterial gestreut und absorbiert und können so nicht die Abtastnadel erreichen. Beim Antrieb setzt Jadis auf einen Riemenantrieb mit Synchronmotor. Die Motorspannung wird in einem elektronischen Netzteil synthetisiert, was die einfache Umschaltung von 33 auf 45 Umdrehungen ermöglicht und Störungen vom Motor fernhält. Beim Tonarm setzt man auf ein Einpunktlager, wieder die einfachste mögliche Konstruktion, die reibungs- und resonanzfrei ist. Das oft bei Einpunktern räumlich instabile Klangbild vermeidet Jadis durch die Konzentration von viel Masse rund um den Drehpunkt. Dort stabilisiert die Masse den Arm ohne allzu viel dynamische Masse zur Folge zu haben. Faszinierend ist das Klangbild, das Jadis mit dem Hestia zaubert. Ultrastabil werden große, komplexe Klangkörper in den Raum gestellt. Das Klangbild baut sich auf einem beweglichen, farbigen und ultra-tiefen Bassbereich auf, der so lässig rüberkommt, als wäre das die leichteste Übung. Dabei ist das Klangbild bis ins kleinste Detail durchhörbar und fein aufgelöst, aber stets schnell und beweglich. Instrumente und Stimmen werden stets natürlich, immer beweglich, ansatzlos und leicht wiedergegeben. Trotzdem besitzt das Klangbild eine unerschütterliche Stabilität. Egal was gerade dynamisch passiert, egal wie viele Instrumente gerade spielen, Tonquellen bleiben am Platz, werden in Größe und Farbe richtig wiedergebgeben. Damit vereinigt der Hestia die Qualitäten eines gefederten Subchassis-Spielers mit geringer Masse mit denen eines Masselaufwerks. Oder wie es mein Vater spontan ausdrückte, als er den Hestia auf der Messe hörte: Ich muss mich revidieren, Masselaufwerke können doch klingen.

Sonstiges

Jadis Hestia

Plattenspieler
Bauprinzip gedämpftes Subchassislauf-werk mit hoher Masse und Steifigkeit
Antireb entkoppelter Synchronmotor mit geschliffenem Flachriemen
Drehzahlen 33 1/3 UpM und 45 UpM, elektronisch umschaltbar
Motorsteuerung externer Sinusgenerator, Drehzahl fein einstellbar über Tipptasten
Plattenteller Aluminium 6,5kg auf Aluminium-Subteller, 360 mm Durchmesser
Auflage absorbierende, feste Schaummatte und Plattengewicht
Stromversorgung 230V AC
Leistungsaufnahme ca. 10W
Tonarm Einpunktgelagerter 12 Zoll Tonarm, Höhe, Azimuth und Geometrie einstellbar
Signal-Ausgang Cinchbuchsen und Erdungsklemme
Optionen Wechselrohre für den Tonarm, silberne Schilder und silbernes Plattengewicht
Abmessungen LW 52,5 x 42 x 25 cm
Abmessungen Motorsteuerung 14 x 6 x 40 cm cm
Gewicht LW 36 kg, Motorsteuerung 1,9 kg

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Datenblatt downloaden
Verfügbare Farben

Features

Beschreibung

Jadis Hestia

Der Jadis Hestia folgt in seiner Konstruktion der Devise von Jadis, ein Gerät einerseits möglichst einfach zu konzipieren und andererseits alle Anforderungen mit höchster Konsequenz umzusetzen. Der schwere Granitsockel ist extrem verwindungssteif und unempfindlich für Schwingungen. Die einstellbaren Füße sind elastisch-federnd aufgebaut und stellen eine tiefe und stark gedämpfte Resonanzfrequenz von rund 2Hz sicher. Damit ist das Laufwerk optimal gegen Trittschall und Schwingungen der Stellfläche isoliert. Der Teller hat Übergröße und hat so ein besonders hohes Trägheitsmoment. Tellerresonanzen und die Energie des Abtastvorgangs werden wirkungsvoll von einer Plattenmatte aus einem festen Schaummaterial gestreut und absorbiert und können so nicht die Abtastnadel erreichen. Beim Antrieb setzt Jadis auf einen Riemenantrieb mit Synchronmotor. Die Motorspannung wird in einem elektronischen Netzteil synthetisiert, was die einfache Umschaltung von 33 auf 45 Umdrehungen ermöglicht und Störungen vom Motor fernhält. Beim Tonarm setzt man auf ein Einpunktlager, wieder die einfachste mögliche Konstruktion, die reibungs- und resonanzfrei ist. Das oft bei Einpunktern räumlich instabile Klangbild vermeidet Jadis durch die Konzentration von viel Masse rund um den Drehpunkt. Dort stabilisiert die Masse den Arm ohne allzu viel dynamische Masse zur Folge zu haben. Faszinierend ist das Klangbild, das Jadis mit dem Hestia zaubert. Ultrastabil werden große, komplexe Klangkörper in den Raum gestellt. Das Klangbild baut sich auf einem beweglichen, farbigen und ultra-tiefen Bassbereich auf, der so lässig rüberkommt, als wäre das die leichteste Übung. Dabei ist das Klangbild bis ins kleinste Detail durchhörbar und fein aufgelöst, aber stets schnell und beweglich. Instrumente und Stimmen werden stets natürlich, immer beweglich, ansatzlos und leicht wiedergegeben. Trotzdem besitzt das Klangbild eine unerschütterliche Stabilität. Egal was gerade dynamisch passiert, egal wie viele Instrumente gerade spielen, Tonquellen bleiben am Platz, werden in Größe und Farbe richtig wiedergebgeben. Damit vereinigt der Hestia die Qualitäten eines gefederten Subchassis-Spielers mit geringer Masse mit denen eines Masselaufwerks. Oder wie es mein Vater spontan ausdrückte, als er den Hestia auf der Messe hörte: Ich muss mich revidieren, Masselaufwerke können doch klingen.

Sonstiges

Zurück

Verwandte Artikel

Jadis Hestia
Jadis

Copyright audioplan 2022. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close