Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Jadis I88

Mit dem I88 setzt Jadis ein Ausrufezeichen in Sachen Vollverstärker. Dass mit vier KT150 pro Kanal Leistung und Kontrolle kein Thema mehr sind, dürfte klar sein. Dennoch ist es beeindruckend, wie der bis zu 100W in reinem Class A leistende Verstärker den Bass rollen und federn lässt.
Der Kenner wird sich eher fragen, was tut sich im Mittel-Hochtonbereich, denn leistungsstarken Verstärkern sagt man da ja gerne Nachteile nach.
Nicht beim I88 in der Audioplan-Version, der fantastisch natürlich, sauber und sehr filigran feinste Details auflösen kann, wenn es die Musik erfordert. Entscheidend ist, dass er auch in getragenen Passagen stets die Spannung halten kann, da auch feinste dynamische und farbliche Schattierungen wie selbstverständlich wiedergegeben werden. Wenn es die Musik denn erfordert, kann der Verstärker praktisch ansatzlos und ohne Kompressionseffekte Dynamiksprünge wiedergeben. Ein Feingeist, dieser I88, der jederzeit fest zupacken kann.
Das Ergebnis haben wir erreicht, indem wir in der Audioplan-Version auf den D/A-Wandler verzichten. So vermeiden wir dessen hochfrequenten Störnebel im Gerät, der das analoge Signal negativ beeinflusst. Weiterhin konnten wir die Treiberstufe so optimieren, dass die Leistung gesteigert und die Verzerrungen deutlich reduziert werden konnten. Zugunsten eines kürzeren Signalweges haben wir auf 6dB Verstärkung verzichtet, was nicht nur dem Klang zugutekommt, sondern auch den Regelbereich des Lautstärkestellers angenehm vergrößert.
Neu ist ein aktiv gepufferter Vorverstärkerausgang, sodass Rückwirkungen auf die angeschlossenen Quellgeräte vermieden werden. Die Endröhren arbeiten bei Audioplan unabhängig voneinander. Dies erhöht die Zuverlässigkeit und erleichtert den Röhrenwechsel, da sich die Betriebsparameter nicht gegenseitig beeinflussen. Theoretisch könnte man sogar eine Röhre im Betrieb herausziehen, ohne dass das Gerät oder die Röhren Schaden nehmen.
Abgerundet wird die Ausstattung durch eine Lautstärke-Fernbedienung. Diese ist ohne Einfluss auf den Klang, da sie über eine eigene, elektrisch völlig isolierte Stromversorgung verfügt.
Das Gerät kann entweder in klassischer Jadis-Optik mit poliertem Edelstahl-Chassis und Frontblende, Knöpfen und Trafoschildern in Gold geliefert werden oder in einer silbernen Version, bei der Knöpfe, Schilder und Blende hochglänzend silbern ausgeführt sind.

Sonstiges

Jadis I88

Vollverstärker
Sinusleistung 2x 100W Class A
Röhrenbestückung 8x KT150, 3x 12AU7, 2x 12AX7
Eingänge 5 Line-In
Ausgänge LS Bi-Wiring, 1 Pre-Out
Eingangsempfindlichkeit 750 mV
Eingangsimpedanz 100kOhm
Bandbreite 10 Hz – 29 kHz (-3dB)
Ausgangsimpedanz 2, 4-8, 16 Ohm intern anpassbar
Stromversorgung 230V AC
Leistungsaufnahme 460 VA
Optionen Silberne Blenden
Abmessungen (BxHxT) 50 x 40 x 22 cm
Gewicht ca. 40 kg

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Datenblatt downloaden
Verfügbare Farben

Features

Beschreibung

Jadis I88

Mit dem I88 setzt Jadis ein Ausrufezeichen in Sachen Vollverstärker. Dass mit vier KT150 pro Kanal Leistung und Kontrolle kein Thema mehr sind, dürfte klar sein. Dennoch ist es beeindruckend, wie der bis zu 100W in reinem Class A leistende Verstärker den Bass rollen und federn lässt.
Der Kenner wird sich eher fragen, was tut sich im Mittel-Hochtonbereich, denn leistungsstarken Verstärkern sagt man da ja gerne Nachteile nach.
Nicht beim I88 in der Audioplan-Version, der fantastisch natürlich, sauber und sehr filigran feinste Details auflösen kann, wenn es die Musik erfordert. Entscheidend ist, dass er auch in getragenen Passagen stets die Spannung halten kann, da auch feinste dynamische und farbliche Schattierungen wie selbstverständlich wiedergegeben werden. Wenn es die Musik denn erfordert, kann der Verstärker praktisch ansatzlos und ohne Kompressionseffekte Dynamiksprünge wiedergeben. Ein Feingeist, dieser I88, der jederzeit fest zupacken kann.
Das Ergebnis haben wir erreicht, indem wir in der Audioplan-Version auf den D/A-Wandler verzichten. So vermeiden wir dessen hochfrequenten Störnebel im Gerät, der das analoge Signal negativ beeinflusst. Weiterhin konnten wir die Treiberstufe so optimieren, dass die Leistung gesteigert und die Verzerrungen deutlich reduziert werden konnten. Zugunsten eines kürzeren Signalweges haben wir auf 6dB Verstärkung verzichtet, was nicht nur dem Klang zugutekommt, sondern auch den Regelbereich des Lautstärkestellers angenehm vergrößert.
Neu ist ein aktiv gepufferter Vorverstärkerausgang, sodass Rückwirkungen auf die angeschlossenen Quellgeräte vermieden werden. Die Endröhren arbeiten bei Audioplan unabhängig voneinander. Dies erhöht die Zuverlässigkeit und erleichtert den Röhrenwechsel, da sich die Betriebsparameter nicht gegenseitig beeinflussen. Theoretisch könnte man sogar eine Röhre im Betrieb herausziehen, ohne dass das Gerät oder die Röhren Schaden nehmen.
Abgerundet wird die Ausstattung durch eine Lautstärke-Fernbedienung. Diese ist ohne Einfluss auf den Klang, da sie über eine eigene, elektrisch völlig isolierte Stromversorgung verfügt.
Das Gerät kann entweder in klassischer Jadis-Optik mit poliertem Edelstahl-Chassis und Frontblende, Knöpfen und Trafoschildern in Gold geliefert werden oder in einer silbernen Version, bei der Knöpfe, Schilder und Blende hochglänzend silbern ausgeführt sind.

Sonstiges

Zurück

Verwandte Artikel

Copyright audioplan 2022. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close